Direkt zum Inhalt , Direkt zum Hauptmenü , Direkt zum Rubrikenmenü

Themen

E-Government

Unter der Prämisse "Bürgerfreundlichkeit" oder "Öffnung der Verwaltung nach außen" wird das virtuelle Rathaus immer mehr zur Realität. E-Government beinhaltet zum einen das Angebot öffentlicher Dienstleistungen via Internet zum anderen den elektronischen Behördenverkehr. E-Government bedeutet aber auch die Vernetzung von Land und Kommunen bzw. der Kommunen untereinander.


Grundsätzliche Informationen zum Thema E-Government finden Sie auch >>> hier.

Umfrage "eGovernment & Verwaltungsmodernisierung"
Die Wegweiser GmbH wird in Kürze mit seiner jährlichen Umfrage zum Stand der eGovernment-Aktivitäten deutscher Verwaltungen an die Kommunen mit mehr als 20.000 Einwohnern herantreten. Die Ergebnisse werden im Jahrbuch "Monitoring eGovernment & Verwaltungsmodernisierung 2006/2007" veröffentlicht.

Veranstaltung: E-Government Forum
Wie sieht die E-Government-Vereinbarung zwischen Land und Kommunen aus und wie ist der Stand der Umsetzung? Welche konkreten E-Government-Projekte gibt es auf Landes- bzw. kommunaler Ebene? Welche sind geplant? Informationen dazu unter folgendem Link:
E-Government-Forum vom 25.06.2003 »

Literatur

Arendt, Dirk (2007):
"Neue Wege zur virtuellen Gemeinde - E-Government und Web 2.0-Technologien". In: Stadt und Gemeinde, 4/2007, S. 121-123

Eifert, Martin (2007):
"Electronic Government (Michael Fehling)". In: Die Verwaltung, 1/2007, Buchbesprechungen, S. 142

Ege, Christian (2007)
"E-Government als Werkzeug der Verwaltungsverbesserung". In: Innovative Verwaltung, 5/2007, S. 11 ff.

KGSt Bericht (2006): 
Einen Bericht "Kommunales E-Government 2006 - eine empirische Bestandsaufnahme" (Nr. 7/2006) hat die KGSt jetzt gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) herausgegeben. Der Bericht soll dazu beitragen, die Diskussion über Entwicklungsstand, Entwicklungsperspektiven und notwendige Weichenstellungen im kommunalen E-Government gut begründet führen zu können.
Der Bericht kann schriftlich wie folgt bestellt werden: KGSt, Postfach 510720, 50943 Köln; Telefax: 0221/37689-59

N.N. (2007)
"Schleswig-Holstein strebt Vorreiterrolle beim E-Government an". In: Nachrichten des Städteverbandes Schleswig-Holstein, 2-3/2007, S. 84

N.N. (2006):
"Kreis Stormarn und Kreis Segeberg: Interkommunales E-Governmentprojekt zur Gewerbeordnung (e-Gewerbe)". In: Mitteilungen des Schleswig-Holsteinischen Landkreistages, 3-4/2006, S. 28

Ohe von der, Jürgen (2005):
"E-Government im Meldewesen - ein Quantensprung". In: Die Gemeinde SH, 11/2005, S. 289-291

Schliesky, Utz (2006):
"Regelungsbedarf für elektronische Verwaltungsstrukturen". In: Die Gemeinde SH, 6/2006, S. 171-181

Schuppan, Tino (2007):
"Strukturwandel der Verwaltung mit E-Government -  Eine Untersuchung am Beispiel von Kreis und Gemeinde (Jörn von Lucke)". In: DÖV - Die  Öffentliche  Verwaltung, Heft 8, April 2007, Buchbesprechungen, S. 351

Schwerpunktthema IT und Datenschutz in der Zeitschrift "Die Gemeinde" (2006)
In der Ausgabe 11/2006 "Die Gemeinde" beschäftigen sich folgende Artikel mit der Thematik IT und Datenschutz

Quelle: Die Gemeinde. Zeitschrift für die kommunale Selbstverwaltung in Schleswig-Holstein. Jahrgang 58, 11/2006. Hrsg.: SHGT

Skrobotz, Jan (2007):
"Das elektronische Verwaltungsverfahren. Die elektronische Signatur im E-Government (Utz Schliesky)". In: Die Verwaltung, 1/2007, Buchbesprechungen, S. 146

Söller-Winkler, Manuela (2005):
"Maximaler Komfort durch eGovernment im Meldewesen". In: Die Gemeinde SH, 11/2005, S. 238-284

Tramer, Karl (2007):
"Das Meldewesen hat Vorreiterfunktion für das E-Government". In: innovative Verwaltung, 7-8/2007, S. 34 ff.

 

Fusszeile