Direkt zum Inhalt , Direkt zum Hauptmenü , Direkt zum Rubrikenmenü

Infothek

LoB - Herausforderung in Schulen am 9. Dezember 2008

Die Einführung der Leistungsorientierten Bezahlung (LOB) ist in den schleswig-holsteinischen Kommunen bereits weit vorangeschritten. In einigen Spezialbereichen der Verwaltung besteht jedoch gesonderter Informationsbedarf.

In einer Spezialveranstaltung wurde die besondere Problematik bei der Umsetzung der LoB in den Schulen beleuchtet.

Leistungsorientierte Bezahlung

Herausforderung

in Schulen

Die Informationsveranstaltung fand statt
Eingeladen waren die für die Schulbeschäftigten zuständigen kommunalen Führungskräfte - gerne in Begleitung von Schulleiterinnen bwz. Schulleitern. 

Veranstalter war der Kommunale Arbeitgeberverband SH, der Städteverband SH, der  Schleswig-Holsteinische Gemeindetag in Zusammenarbeit mit KOMMA.

Nähere Informationen zu den Inhalten und den Anmeldebedingungen können Sie dem hier verlinkten Flyer entnehmen: Flyer LoB Schulen.


Dokumentation der Veranstaltung

Einführung: Städteverband SH und Kommunaler Arbeitgeberverband SH
Grundzüge der Leistungsorientierten Bezahlung >> Vortrag
Claudia Zempel, Dezernentin Städteverband SH
Dr. Kai Litschen, Stv. Geschäftsführer Kommunaler Arbeitgeberverband SH

Praxisbeispiel 1: Amt Schrevenborn
Zielvereinbarungen mit Schulhausmeistern/innen >> Vortrag
Dirk Milanowski, Fachdienstleiter Hauptamt

Praxisbeispiel 2: Stadt Wedel
Zielvereinbarungen mit Schulsekretärinnen + Sozialpädagogen/innen >> Vortrag
Volker Hatja, Fachbereichsleiter Innerer Service

Praxisbeispiel 3: Holstentor Regionalschule Lübeck:
Zielvereinbarungen zwischen Schulleitung und Schulsekretärin >> Vortrag
Jörg Senkspiel, Schulleiter


Hinweis:
Die Praxisbeiträge enthalten konkrete Hinweise und Themenbereiche für die Ableitung von Zielen.
 

Fusszeile