Direkt zum Inhalt , Direkt zum Hauptmenü , Direkt zum Rubrikenmenü

Infothek

LOB - Herausforderung in Kindertagesstätten

Die Einführung der Leistungsorientierten Bezahlung (LOB) ist in den schleswig-holsteinischen Kommunen vielfach bereits weit vorangeschritten. In einigen Spezialbereichen der Verwaltung besteht jedoch gesonderter Informationsbedarf. So sollte in einer ersten Spezialveranstaltung der Aufgabenbereich 'Kindertagesstätten' besonders beleuchtet werden.

Leistungsorientierte Bezahlung

Herausforderung

in Kindertagesstätten

Die Informationsveranstaltung fand statt am 19. Juni 2008 von 14.00 bis ca. 17.00 Uhr
im Auditorium der FHVD Altenholz. Eingeladen hatte der Kommunale Arbeitgeberverband SH, der schleswig-holsteinische Gemeindetag sowie der Städtverband SH.

Nähere Informationen zu den Inhalten und Anmeldebedingungen können Sie dem nachfolgend verlinkten Flyer entnehmen: Flyer Infoveranstaltung KITA


Dokumentation der Veranstaltung
Grundzüge der Leistungsorientierten Bezahlung >> Vortrag
Claudia Zempel, Dezernentin Städteverband SH
Dr. Kai Litschen, Stv. Geschäftsführer Kommunaler Arbeitgeberverband SH

Praxisbeispiel 1 (Anm.: Keine Dokumentation des Vortrags vorhanden)
Katrin Schulz, Zweckverband Kindertagesstätten Heide Umland
Betreuungsangebot der Kindertagesstätten >> Übersicht

Praxisbeispiel 2
>> Vortrag
Regina Rodan, Kita-Leitung Gemeinde Tremsbüttel

LoBenswerte Kitaarbeit >> Vortrag
Marion Sturm-Hansow, Beraterin KITACONSULT

Beratung, Fortbildung, Coaching, Veranstaltungen zum Thema LOB >> Flyer
Cordula Kaup, KOMMA


Bildung von Geleitzügen zur Einführung der LOB in Kindertagesstätten
Da die wesentlichen Aspekte der Anwendung des TVöD für die Kindertagesstätten ähnlich sind, ist vorgesehen, sogenannte regionale und vergleichbare Geleitzüge zu bilden. Ziel dieser Geleitzüge ist es, dass sich Kindertagesstätten bei der Umsetzung der LOB zusammen schließen und sich bei der praktischen Umsetzung begleiten und unterstützen. Dabei werden sie von externen Berater/innen unterstützt. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit eines unmittelbaren und laufenden Erfahrungsaustausches in der Umsetzungsphase. 

Sollten Sie an einem Geleitzug teilnehmen wollen, dann wenden Sie sich bitte gerne an:
Cordula Kaup, KOMMA
Fon: 0431/3209-164
E-Mail: kaup@fhvd.de
 

Fusszeile