Direkt zum Inhalt , Direkt zum Hauptmenü , Direkt zum Rubrikenmenü

Netzwerk

Kommunale Innovation in Schleswig-Holstein IKO-Netz

Das Projekt "Kommunale Innovation in Schleswig-Holstein IKO-Netz" ist als Geschäftsbereich der KGSt initiiert und organisiert und begleitet seit Oktober 1996 die Vergleichsringarbeit der Kommunen in Deutschland.

So hat das IKO-Netz im Jahr 1999 insgesamt 23 Kommunen, die  Modellprojekte zur Verwaltungsmodernisierung durchgeführt haben, miteinander verglichen.

Die beteiligten Kommunen sind:

Kreise
Kreis Segeberg
Kreis Herzogtum Lauenburg     
Kreis Ostholstein 
Kreis Pinneberg 
Kreis Schleswig-Flensburg
Kreis Dithmarschen

Gemeinden und Ämter
Altenholz 
Barsbüttel
Amt Preetz-Land
Amt Schönwalde

Städte
Kiel
Norderstedt
Bad Oldesloe
Bad Segeberg
Flensburg
Glinde
Husum
Itzehoe
Kappeln
Lübeck
Neumünster
Wedel
Wyk auf Föhr

Ergebnisse des Projektes
(Quelle: KGSt IKO-Netz Leitfaden Nr. 1/2000 (1999): Finden, was wirkt - Organisationsdiagnosen kommunaler Veränderungsprozesse. Ergebnisse des Projekts "Kommunale Innovation in Schleswig-Holstein", Köln.)

In Kurzform lassen sich die Ergebnisse des Vergleichs wie folgt zusammen fassen:

  1. Die Größe der Verwaltung ist für den Erfolg von Modernisierungsprozessen unerheblich.
  2. Die Führungskräfte stellen einen kritischen Erfolgsfaktor dar:

    "Führungskräfte sind, obwohl der Trend in der Organisation eindeutig in Richtung Kooperation, Netzwerke und Team geht, immer ein Stück weit in der Distanz. Früher konnten sie entscheiden und erwarten, dass ihre Entscheidungen befolgt werden. Heute müssen sie alles mit den Mitarbeitern vereinbaren, erleben also eine stärkere Abhängigkeit und sind trotzdem für alles verantwortlich. Diese in ihrer Rolle immanente Distanz zum Team spüren sie, haben jedoch nicht immer einen Weg gefunden, damit umzugehen." (S. 63)

  3. Die Führung und die Mitarbeiter sind noch zu wenig geübt im partnerschaftlichen Umgang.
  4. Es findet eine Verbesserung der Bürgerfreundlichkeit statt.
  5. Die Verwaltungsspitze bedingt wesentlich den Erfolg.

Die vergleichenden Analysen von IKO-Netz sind auf der Internetseite der KGSt dokumentiert.

 

Fusszeile